Über mich/About


nell_aug2005_kopf nell_4jahre xzora_von_der_oelmuehle_aramis nell_gambia1998_2 Carlotta und Xzora nell_as_aramis_maerz2001 nell_welpen_4 nell_bouba_juni04

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein erster Irish Wolfhound,  „Naomi of Great Promise„, genannt Nell zog im November 1997 im Alter von neun Monaten bei mir ein. Damit erfüllte ich mir einen lang gehegten Wunsch. Nach vielen Jahren, in denen immer ein Deutscher Schäferhund zur Familie gehörte, sollte es jetzt ein Irischer Wolfshund sein. Nell war all das, was man sich wünschen konnte. Sie war schön und auf Ausstellungen erfolgreich, hatte ein wunderschönes Gangwerk und das so rassetypische Wesen.

Unseren gemeinsamen Auftenhalt in The Gambia/Westafrika meisterte sie problemlos. Sie war der absolute Star, kannte man bis dato dort solch grosse Hunde gar nicht.

Wieder zuhause in Deutschland entstand aus der Liebe zu dieser wunderbaren Rasse der Wunsch  Irish Wolfhounds zu züchten. Nell wurde die Stammhündin bzw. Gründungshündin meines früheren Zwingers „Hound of Hovel“. Unter diesem Zwingernamen züchtete ich meine ersten fünf Irish Wolfhound Würfe. Als die Züchtergemeinschaft auseinander ging suchte ich mir einen neuen Zwingernamen. Ich fand es sehr passend für eine Irish Wolfhound Zucht die alte gälische Schreibweise für Irland „Temhair“ zu wählen. Seit 2007 züchte ich nunmehr diese wunderbare Rasse unter dem Zwingernamen „Temhair“.

Begonnen habe ich meine neue Zucht mit Nell´s Enkelin „Carlotta Hound of Hovel“ und der Hündin „Xzora von der Oelmühle“.

Carlotta´s Tochter „Temhair´s Germany“ und jetzt in der vierten Generation deren Tochter „Temhair´s Kiss“ führen die Mutterlinie meiner Stammhündin Nell weiter.

Xzora´s Tochter „Doro Hound of Hovel“, deren Tochter „Temhair´s Heaven can wait“ , Heavens Tochter „Temhair´s Jule“  und nunmehr „Temhair´s Nele“ bilden in der vierten Generation meine zweite Linie. Diese nenne ich meine italienische Linie, da sie überwiegend durch den erfolgreichen italienischen „Bassa Pavese“ Zwinger geprägt ist.

Ich züchte überwiegend mit alten englischen Blutlinien, da mir persönlich der ursprüngliche Irish Wolfhound Typ (Grösse, Kraft, Eleganz und ein freies kraftvolles Gangwerk) wichtig ist.

Die Hunde leben alle mit mir im Haus. Tagsüber sind sie draussen in ihrem eigenen Hundehaus. Aber wenn ich zuhause bin sind sie bei mir.

Welpen werden im Haus in der Wurfkiste geboren und bleiben auch die ersten 4 Wochen mit ihrer Mutter zusammen in der Wurfkiste  im Haus. Danach wechseln sie nach draussen ins Hundehaus. Dort haben sie, direkt neben dem Bereich für die erwachsenen Hunde, ihren eigenen Bereich mit angrenzendem Auslauf. Ich züchte nach dem  Reglement des Deutschen Windhund Zucht- und Rennverband (DWZRV) im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH). Bei Abgabe mit 10 Wochen sind die Welpen mehrfach entwurmt, gechipt und geimpft und auf Lebershunt getestet, bekommen eine Ahnentafel des DWZRV und einen EU – Heimtierausweis (Impfpass).

Eine durchgehende Betreuung der von mir gezüchteten Hunde, auch nach Abgabe an die neuen Hundebesitzer, ist mir ein wichtiges Anliegen. Es versteht sich für mich von selbst, dass ich jederzeit meinen Welpenbesitzern als Ansprechpartner bei all ihren Fragen rund um den Irischen Wolfshund und speziell für ihren eigenen Hund zur Verfügung stehe. Mehrmals im Jahr treffen wir uns alle zu gemeinsamen Unternehmungen mit unseren Hunden. Für mich sind daraus schon einige sehr schöne Freundschaften entstanden, worüber ich mich immer wieder freue.

 

logo-dwzrv-gold

Deutscher Windhund Zucht und Rennverband

VDH_Logo

Verband für das Deutsche Hundewesen

fci